Jugendliche trauern

 

Nicht mehr Kind und noch nicht erwachsen – in diesem schwierigen Dazwischen erleben Jugendliche sehr starke Gefühle. In der Trauer machen sich bei Ihnen Schmerz, Wut und Verzweiflung breit, gleichzeitig möchten Jugendliche ihre Gefühle, insbesondere Schwächen, nicht zeigen und verstecken sie, um nach außen stark zu wirken.

Oftmals fehlen Jugendlichen auch die passenden Gesprächspartner, wenn es um die Themen Tod und Trauer geht. Während die Eltern in diesem Alter häufig nicht die bevorzugten Bezugspersonen sind, fehlt Gleichaltrigen mitunter das Verständnis für die Trauernden.

 

Trauerbegleitung für Jugendliche

 

Um die Trauer von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufzufangen, bietet das Ambulante Hospiz auch für sie eine Trauergruppe an, die einmal im Monat stattfindet. Weitere Angebote sind Einzelgespräche und Einzelbegleitungen.